So erschaffen Sie ein wertvolles Netzwerk für Ihr Unternehmen

Netzwerken ist aus dem beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Schon bevor soziale Netzwerke wie Xing und LinkedIn die Kontaktpflege erleichtert hatten, war der persönliche Austausch mit anderen für berufliche Erfolge mitverantwortlich.

Allerdings will dies auch gelernt sein: Ein hilfreiches Netzwerk aufzubauen, geschieht nicht von heute auf morgen. Und nur möglichst viele Menschen zu kennen, reicht alleine nicht aus. Analysieren Sie deshalb Ihr eigenes Netzwerk und legen Sie eine Strategie fest, wie sie es weiter ausbauen und zu einem wichtigen Baustein Ihres Unternehmenserfolges machen.

 

Hilft Ihr Netzwerk Ihnen?

Ehe Sie beginnen, neue Kontakte zu knüpfen, werfen Sie einen Blick auf Ihr bestehendes Netzwerk. Wen würden Sie als guten Kontakt bezeichnen, und von wem haben Sie lediglich die Kontaktdaten aufbewahrt? Wie viele dieser Menschen können Ihnen und Ihrem Unternehmen einen direkten Nutzen bieten, und wie viele sind einfach nette Bekanntschaften?

Zögern Sie nicht, hier eine klare Einteilung vorzunehmen. Wenn Sie Arbeitszeit investieren, um ein Netzwerk aufzubauen, sollte sich dies am Ende lohnen. Konzentrieren Sie sich bei Ihren beruflichen Kontakten deshalb auf die, die Ihnen etwas bieten können.

 

Das Netzwerk im eigenen Unternehmen

Ein gutes Netzwerk, das Ihrem Unternehmen dient, ist dabei nicht nur nach außen gerichtet. Auch innerhalb Ihres Unternehmens ist es entscheidend, dass Sie Ihre Mitarbeiter kennen und sich mit Ihnen austauschen. So sind Sie nicht nur stets auf dem Laufenden, sondern können auch die Auslastung und insbesondere die individuellen Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter besser einschätzen. Mögliche Herausforderungen werden so frühzeitig erkannt, und bei neuen Projekten wissen Sie schnell, wer sie am besten betreuen kann.

 

Zeigen Sie sich

Beruflich orientierte soziale Netzwerke wie Xing und LinkedIn sind mehr als eine digitale Sammlung von Visitenkarten. Zumindest können Sie es sein, wenn Sie aktiv genutzt werde, um in Kontakt zu bleiben. Wenn Sie auf diesen Plattformen angemeldet sind, achten Sie auf jeden Fall darauf, dass Ihre Profile vollständig ausgefüllt sind. Auch, wenn Sie dort nicht regelmäßig Neuigkeiten teilen, sollten Sie immer aktuell sein und keine Lücken aufweisen.

Auch innerhalb Ihres Unternehmens ist dies wichtig. Software-Lösungen wie SharePoint ermöglichen es, Websites einzurichten, auf denen Sie und Ihre Mitarbeiter sich präsentieren können. Auch der direkte Austausch innerhalb eines Unternehmens kann mit SharePoint unkompliziert geregelt werden. Dies ist insbesondere bei standortübergreifenden Projekten sehr wertvoll. PointPro Solutions kann Ihnen helfen, die für Ihr Unternehmen optimale Umsetzung zu implementieren.

So erschaffen Sie ein wertvolles Netzwerk für Ihr Unternehmen

Netzwerken ist Arbeit

Ein starkes Netzwerk entsteht nicht von alleine. Der englische Begriff „networking“ zeigt es ganz deutlich: „working“. Der Aufbau eines Netzwerkes, das Ihnen und Ihrem Unternehmen nutzt, kostet Zeit und Energie, da sie es aktiv aufbauen müssen. Dafür lohnt sich aber auch das Ergebnis und sie profitieren von neuen Kunden und interessanten Geschäftspartnern.

Planen Sie die Zeit nicht für den Besuch von Events ein, sondern auch für die persönliche Kontaktpflege. Gerade bei neuen Bekanntschaften ist es wichtig, sich ins Gedächtnis zu rufen und die Beziehung so zu festigen. Warten Sie nicht darauf, dass die anderen auf Sie zugehen, sondern unternehmen Sie den ersten Schritt: Melden Sie sich spätestens zwei Tage nach dem Kennenlernen. Gut geeignet als Gesprächsaufhänger sind Themen, über die Sie während eines Events gesprochen haben.

 

Netzwerken Sie mit Strategie

Was genau wollen Sie mit Ihrem Netzwerk erreichen? Meist besteht eine diffuse Ahnung davon, dass es irgendwie nützlich sein und Ihr Unternehmen weiter voran bringen sollte. Aber konkreter wird die Definition meistens nicht. Wenn Sie aber Zeit und Energie investieren, sollten Sie unbedingt eine klare Zielvorstellung haben und mit einer guten Strategie arbeiten.

Legen Sie genau fest, was Sie sich von Ihrem Netzwerk erwarten. Suchen Sie neue Kunden, Zulieferer oder Experten, mit denen Sie sich austauschen können? So, wie sie für Ihr Unternehmen eine Zielgruppe definiert haben, entscheiden Sie, welche Zielgruppe sie für Ihr Netzwerk ansprechen wollen.

Mit einer Strategie sparen Sie dabei viel Zeit. Denn wenn Sie wissen, wen Sie mit welchem Ziel in Ihre Kontakte aufnehmen wollen, können Sie anschließend zielgerichtet die passenden Events raussuchen. Hier können Sie genau die Bekanntschaften schließen, die Sie und Ihr Unternehmen voranbringen. Außerdem hilft ein klares Ziel Ihnen, wenn Sie das Gefühl haben, sich beim Kontakteknüpfen schwer zu tun. Ihre Strategie funktioniert dann als wertvolle Orientierung.

 

Werden Sie konkret

Wenn Sie ein Ziel vor Augen haben, verfolgen Sie dieses konsequent. Das heißt nicht, dass Sie Ihre Kontakte ungefragt mit Angeboten überhäufen sollen. Dies hätte eher einen negativen Effekt. Aber Sie müssen nicht darauf verzichten, die Beziehung zu Ihren Kontakten aktiv voranzutreiben. Denn wenn Sie deutlich machen, was Ihre Ziele sind und welche Themen für Sie von Interesse sind, können Ihre Netzwerkkontakte zielgerichteter darauf reagieren.

Sie suchen einen Grafiker oder einen Webdesigner? Wenn Sie darüber sprechen oder in Ihrem Netzwerk fragen, wer Ihnen einen guten Kontakt vermitteln kann, werden Sie sehr viel schneller ein Ergebnis sehen, als wenn sie nur nett plaudern.

Konkret zu werden heißt aber auch, dass Sie die Kontakte gerade in der Anfangszeit aktiv aufbauen und vertiefen. Wenn Sie auf einer Messe oder einem Event ein vielversprechendes Gespräch haben, vereinbaren Sie schon bei diesem ersten Kennenlernen einen Termin für einen gemeinsamen Kaffee oder ein Telefonat.

So erschaffen Sie ein wertvolles Netzwerk für Ihr Unternehmen

Geben und Nehmen

Ganz wichtig: Netzwerken ist ein Geben und Nehmen. Ein Netzwerk kann nicht dauerhaft funktionieren, wenn eine Seite nur etwas erhalten möchte und die anderen liefern müssen. Gehen Sie deutlich auf Distanz zu Kontakten, die stets nur mit Forderungen zu Ihnen kommen, oder trennen Sie sich ganz von Ihnen.

Achten Sie darauf, nicht nur um Informationen und Unterstützung zu bitten, sondern diese auch anderen anzubieten. Helfen Sie erst anderen, ehe Sie um Hilfe bitten. Auf diese Weise festigen Sie nicht nur bestehende Kontakte, sondern werden auch ein attraktiver Netzwerkpartner für Menschen, zu denen Sie bisher noch keinen Kontakt hatten.

 

Fazit

Ein gutes Netzwerk ist Gold wert für Ihr Unternehmen. Aber es entsteht nicht von selbst, sondern bedarf Zeit und Energie. Wichtig ist, dass Sie Ihr Ziel klar definieren und eine Strategie erstellen, mit der Sie Ihr Netzwerk aufbauen. Nur so finden Sie die Kontakte, die Ihr Unternehmen voranbringen, und können diese vertiefen.

Nicht außer Acht gelassen werden darf das unternehmensinterne Netzwerken. Software-Lösungen wie SharePoint unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter dabei, sich vorzustellen und schnell in Kontakt miteinander zu treten. Das verbessert nicht nur das Klima innerhalb des Unternehmens, sondern erlaubt Ihnen auch, das Potential aller Mitarbeiter voll auszuschöpfen.

 

Sie wollen wissen, was genau SharePoint für Sie leisten kann? Dann kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Beratungsgespräch!